logo
Home
Praxisspektrum
Aktuelle Kurse
Zusatzkurse
Yin und Yang
Die 5 Elemente
Psychosomatik
Baubiologie
Taohealing Reisen
Studienreise China
So finden Sie uns
Impressum/Kontakt
Datenschutzerklärung
Gästebuch
Kurs-Anmeldungen

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

-Einzelbeschreibung der Extrakurse -

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 TCM und Bachblütentherapie

 

Beim diesem Kurs wird es darum gehen, über die 5 Elemente Psychologie, ein genaues seelisches und pathologisches Profil des Patienten erstellen zu können. Es soll geübt werden, zu jedem körperlichen Symptom das psychische Äquivalent erkennen zu lernen.Denn:   Hinter fast jeder Krankheit steckt auch ein Leiden der Seele. Wir werden alle 38 Seelenzustände des Dr. Bach nach der 5 Elemente Psychologie ableiten und erarbeiten.Jede Bachblüte vertritt nach den 5 Elementen einen eigenen Charaktertyp, den wir genau untersuchen.Alle Bachblüten werden in ihrer seelischen Wirkung (klassisch und nach der TCM) beschrieben.

 

  Dieser Kurs bietet deckt also 2 wichtige Themen ab:

Wir vertiefen unser Wissen in TCM-Diagnostik, TCM-Psychologie und Akupunktur und wir lernen die Bachblüten als therapeutische Hilfsmittel auf eine sehr direkte Art kennen und werden fähig diese gezielt in der Therapie anzuwenden.Ich arbeite viel mit Bachblüten und betrachte diese als sehr sinnvolle Ergänzung zur TCM.Wir werden auch die Möglichkeit haben, uns unsere eigenen Bachblütenmischungen während des Kurses selbst herstellen zu lernen.Für diesen Wochenend-Kurs gibt es eine schöne Praxis-Urkunde zum „Bachblütenberater/in“.

Zum Kurs gibt’s ein neues gut ausgearbeitetes Skript.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 Die chinesische Kräuterheilkunde

 

Die chinesische Pharmakologie (Kräuterheilkunde) macht in China ca. 80% der klassischen Therapien aus. Man kann also sagen sie ist die therapeutische Basis der TCM. Wenn wir uns in den wichtigsten Kräuterrezepturen auskennen, so haben wir zu Hause immer die Möglichkeit die nötigen Rezepturen bereit zu haben um „typischen“ Krankheiten wie Erkältungen, Schlaflosigkeit ect. leicht beizukommen. Interessant ist auch, die Herangehensweise der chinesischen Kräuterkunde, die sich über jahrtausende empirisch immer weiter entwickelt und ausgebaut hat. Hier können wir uns geniale Tricks und Kniffe abgucken, die uns auch für unsere eigene Arbeit mit einheimischen Kräutern beste Dienste leisten und uns ein gutes Vorbild geben.

Dieser Kurs wird folgende wichtigen Themen abdecken:

- Die 60 wichtigsten chinesischen Kräuter und ihr Wirkungsspektrum

- Vergleich der chinesischen zu den einheimischen Medizinalpflanzen

- Die wichtigsten 40 Magisterrezepturen (Hauptrezepturen, engl:. „Patentformulas“),

- mit dazugehörigem Wirkungsspektrum, Zungen- und Pulsbild ect.

- Gefahren, Dosierungen, Kontraindikationen

- Mischungstechniken, Tips & Tricks


Zum Kurs gibt’s ein neues gut ausgearbeitetes Skript.


_________________________________________________________________________________________________
Praxisfälle aus der TCM

Bei diesem Kurs wird es darum gehen, anhand konkreter Fälle aus der Praxis unser TCM-Wissen zu erweitern. Dazu benutze ich die Praxisfälle aus „Praktice of Chinese Medicine“ von Giovanni Maciocia, aber auch andere. Ich zeige euch durch ausgewählte Lehrbuch-Fälle immer neue Tricks und therapeutische Ansatzweisen der TCM-Therapie. Bei dieser Art des Lernens muss man dreidimensional beim Lernstoff dabei sein und ständig sein Wissen aus sich selbst „rekonstruieren“. So entstehen im Gehirn immer neue synaptische Verbindungen zum Thema , das was man später „echtes“, also selbsterfahrenes Wissen nennt. Man lernt bei diesem Kurs außerdem erweiterte diagnostische Fähigkeiten von Puls und Zunge und eine Systematik seine Patienten (nach TCM-Diagnostik ) befragen zu lernen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Psychosomatik in der TCM

Das die meisten Krankheiten seelische Ursachen haben ist inzwischen vielen bekannt. Die WHO geht davon aus, dass dies ca. 80% aller Krankheiten ausmacht. Bei diesem Kurs wird es darum gehen, über die TCM-Diagnose nach den 5 Elementen, die „Organsprache“ des Erkrankten zu analysieren. Der Körper möchte oft dem Menschen etwas mitteilen, ohne dass der moderne Mensch, diese Mitteilungen richtig deuten könnte.

So muss der Körper schließlich zu „härteren“ Signalen greifen um den Geist des Betroffenen Aufmerksamkeit abzuverlangen. Hier geht es also um das Verständnis der verschiedenen „Krankheits-Typen“, wie der „Asthmatiker“, der „Allergiker“, der „Depressive“ der „Kopfschmerztyp usw. klar zu erkennen und zu verstehen. So können wir sehen, dass Krankheit kein Zufall ist sondern nur auf einem bestimmten „seelischen Boden“ gedeihen kann, den wir als Mensch, bewusst oder unbewusst vorbereiten. Wir werden in diesem Kurs als Lernbeispiel 10-15 wichtige und weit verbreitete Krankheiten des Westens studieren und uns auch die möglichen Therapieansätze genau anschauen.

Zum Kurs gibt’s ein neues gut ausgearbeitetes Skript.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  Feng Shui und Baubiologie

Das Haus ist nach der TCM, der äussere Körper des Menschen. Unsere moderne westliche Zivilisation hinterlässt Gefahren besonderer Art, welche die Chinesen in der traditionellen Medizin nicht kannten, z.B. der Elektrosmog. Die Symptome sind oft sehr diffus: Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Müdigkeit ect. Hier kann keine Behandlung helfen, die diese äusseren Ursachen nicht mitbehandelt. 

Dieser Kurs gibt eine fundierte Einführung in die Baubiologischen Prinzipien und die Grundlinien des chinesischen Feng Shui, Fluss des Raum-Qi, Raum- Aufteilung , Raumharmonie ect. Ab Ende 2006 biete ich auch praktische Hausvermessungen im Rahmen der westlichen Baubiologie und dem chinesischen Feng Shui an. Gemessen werden können nieder- und hochfrequenter Elektrosmog, z.B. durch Kabel in der Wand. Mikrowellenstrahlung durch Handys, Funktürme ect. Elektrostatische Aufladungen und Feng Shui-Fehler im Haus und Garten.

Zum Kurs gibt’s ein neues gut ausgearbeitetes Skript.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Praktisches Klinikum in China

Für Studenten, welche schnell lernen wollen, die Fähigkeiten des TCM Kurses in Praxis um zu setzten, empfiehlt es sich, unsere Reise nach China in das TCM-Lehr-Krankenhaus in Hang Zhou mitzumachen. Unsere Gruppe wird zwischen 4 bis 8 Leuten groß sein. Dauer 18 Tage.

Für weitere Informationen einfach unten anklicken

Studienreisen China

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 


 

 

 

 

Top