Taohealing
Zentrum für ganzheitliche Medizin



TCM Kurs 2024 in Reutlingen

--- Schnell handeln, es sind nur noch wenige Plätze verfügbar ---

Aktuelle Kurstermine

aktuelle Preisvergünstigung:
---  990.- statt 1290.- Euro ---


1. Teil:  18. - 19. Mai 2024

2. Teil:  15. - 16. Juni 2024
3. Teil:  13. - 14. Juli 2024
4. Teil:  14. - 15. Sept. 2024
5. Teil:  12. - 13. Okt. 2024



--------------  TCM-Kurs in 5 Wochenenden -------------


Kurszeiten Samstag und Sonntag  jeweils 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr (incl. Mittagspause)


Kursbeschreibung:

Dieser Kurs ist an alle jene gerichtet, die in kürzester Zeit möglichst tief in das Wissen der TCM eintauchen möchten und nicht viel Geld ausgeben wollen, um eine langjährige, oft mühevolle und aufwendige TCM-Ausbildung zu machen.
Gelehrt wird in diesem Kurs kein "Füllstoff" welchen man in Büchern nachlesen kann, sondern die kostbaren, anwendbaren und nützlichen Essenzen der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Profiunterricht mit über 20 Jahren Dozentenerfahrung in der TCM  und ständigen klinischen Fortbildungen in China und ganz Asien.



Informationen zum aktuellen TCM-Kurs :


Was ist chinesische Medizin?


Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) gehört zu den bedeutendsten und traditionsreichsten medizinischen Systemen der Erde, deren Wurzeln schon über 5000 Jahre zurück reichen.


Doch obwohl die TCM schon sehr alt ist, ist sie doch bis heute überaus aktuell geblieben und erlebt weltweit weiterhin einen großen Aufschwung.


Dies beruht darauf, dass die Aussagen der TCM nicht auf Theorien, sondern auf praktischer Empirik (also echten Erfahrungen) beruhen, welche unmittelbarer Naturbeobachtung entspringen und dadurch einen universellen und allgemeingültigen Charakter besitzen.


Die in der Vergangenheit entdeckten Gesetzmäßigkeiten besitzen auch heute noch Geltung und werden weltweit in der täglichen Praxis vieler Therapeuten mit großem Erfolg eingesetzt.


Ebenso können neue wissenschaftliche Erkenntnisse relativ einfach in dieses System integriert werden, ohne „Altes“ zu zerstören.


Ein chinesischer Spruch lautet:
„Bewahre das Alte
und fördere das Neue“


So konnte die TCM in einer ununterbrochenen Tradition bis heute überleben und dabei ständig weiter wachsen und dazu lernen.


In unserer westlichen Schulmedizin hingegen löst ständig eine Theorie die andere ab. Sie neigt dazu, den Menschen in immer kleinere Teilaspekte zu zerlegen, die dann isoliert voneinander untersucht werden. Im Interesse stehen dabei oft nur noch die Laborwerte und andere „Maschinenwerte“ des Patienten.


Behandelt wird dann mit hochdifferenzierten (oft toxischen) Präparaten der pharmazeutischen Industrie, welche aber oft keine echte Heilung bringen.


Leider geht durch dieses analytische „Zerteilen“ der Blick für der eigentliche  Gesamtzusammenhang eines Leidens bzw. einer Krankheit verloren. Der Mensch ist stets mehr, als die Summe der Teile, aus denen er aufgebaut ist. Er besitzt Körper, Geist und Seele und eine individuelle Schicksalsbahn, auf der er sich bewegt. Er ist abhängig von mannigfaltigen Faktoren seiner Außenwelt (und auch seiner Innenwelt), welche nicht einfach durch simple Maschinen erfasst werden können.


Im Fall einer Krankheit versucht die TCM immer die zugrundeliegende Ursache des Leidens herauszufinden. Sie widmet sich den bestehenden Symptomen nicht isoliert, sondern versucht das gesamte Bild der Krankheitssituation zu erkennen und behandelt den Menschen ganzheitlich und seiner Konstitution entsprechend.


Hierbei kommen Techniken und Therapie-Methoden zum Einsatz, welche so wenig als nur möglich Nebenwirkungen haben, wie z.B. Akupunktur, Kräutertherapie, Ernährungstherapie, Energie- und Atemübungen und vieles mehr.


Dazu bedient sich die TCM wichtiger Erkenntnisse, welche (nicht ohne Grund) weltweit große Anerkennung und Verbreitung gefunden haben, z.B.:


Die Entdeckung der Meridiane als energetischer Anteil der inneren Organe und deren Behandlung
über Akupunktur, Akupressur, Moxa, u.a.therapeutischen Techniken


Die energetische Vernetzung der inneren Organe (Feed-Back-System)


Die Entdeckung der Organuhr und der körperlichen Biorhythmen


Die Wirkung von Emotionen und Gedanken auf die Gesundheit (Psychosomatik)


Die Einteilung und Behandlung der Menschen nach Konstitutionstypen (5 Elemente-Lehre)


Verfeinerte Diagnosemethoden von Zunge, Puls und Gesicht u.v.a.


Die starke Wirkung von Umwelteinflüssen auf die Gesundheit (Feng Shui/ chinesische Geomantie)


Lebensverlängerungs- und Heiltechniken (Tai Chi Chuan/ Qi Gong u.a.)


Die chinesische Diätetik nach Konstitutionstypen und Jahreszeiten


Die Vermeidung von Krankheiten als wichtiger therapeutischer Leitgedanke (Präventionsmedizin)

...


Die oben erwähnten Diagnose- und Therapie-Ansätze der TCM können außerdem sehr effektiv mit allen anderen bereits bestehenden Heilungs-Methoden kombiniert werden. Durch dieses Zusammenwirken von östllichen und westlichen Therapietechniken kann in der Praxis oft ein noch besseres Heilergebnisses erreicht werden als jede Technik es für sich alleine kann.


Was bietet der Kurs?


Der Kurs bietet eine fundierte Einführung in die Arbeits- und Denkweise der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Es wird versucht, die Essenz dieses kostbaren Wissensschatzes klar  und verständlich zu vermitteln.


Anhand von ausgewählten, praxisorientierten Beispielen wird auch immer wieder eine Brücke zur westlichen Medizin geschlagen, um die Aussagen der TCM auch vom heutigen Wissensstand aus vergleichbar und überprüfbar zu machen.


Im Kurs werden folgende essentielle Grundlagen auch praktisch erlernt:


Ausgewählte Akupunktur-, Akupressur- und Massagetechniken

Wichtige Diagnosemethoden, wie die chinesische Puls- und Zungendiagnose


Zu jedem Kursteil gibt es ein gut ausgearbeitetes und bebildertes Skript (mit insg. ca. 240 Seiten), in dem alle wichtigen Lehrthemen aufgeführt sind. Dies verringert zusätzliches Mitschreiben.


An wen ist der TCM-Kurs gerichtet?


An Heilpraktiker, Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Krankenschwestern, Krankengymnasten, Hebammen, Masseure sowie Therapeuten aus allen anderen Heilberufen.


Als Fortbildung für Schüler in Tai Chi, Qi, Gong, Yoga und anderen östlichen Wegen und Disziplinen.


Dieses extrem kostbare Wissen ist aber auch sehr gut für all jene geeignet, die sich mit ganzheitlicher
Heilkunst beschäftigen möchten.



Flyer Seite 1

Für das  Download links klicken

Flyer Seite 1
Informationsbrochuere_Seite_1.pdf (360.31KB)
Flyer Seite 1
Informationsbrochuere_Seite_1.pdf (360.31KB)



Flyer Seite 2
Für das  Download links klicken